Der Unnen ist ein See im Süden Schwedens – in der Region Småland – nord-östlich von Halmstadt (50km Luftlinie). An seinem nördlichen Ufer liegt die Ortschaft Unnaryd Der Campingplatz Vällsnas befindet sich auf einer Landzunge am östlichen Ufer.

Kanadier, Felsen und Wald, eine schöne Kombination im Småland

Die individuelle Anreise erfolgt problemlos über Landstraßen. Der Campingplatz ist ab Unnaryd ausgeschildert (süd-östliche Ausfahrt aus dem Ort). Die Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln geht ab Halmstadt mit dem Bus. Von Station Hyltebruk mit der Linie 031 bis Unnaryd. Von dort ca. 2km per Taxi oder per Pedes. Ab Malmö dauert das ca. 5h. Der Bus von Hyltebruk nach Unnaryd fährt allerdings nur alle 4 Stunden.

Rund um Bolmen und Unnen wechseln sich dichte Mischwälder mit Nadelwäldern, Birkenhainen und steppenähnlichen Wiesen ab. Alles scheint auf einem felsigen – aber grün und rot bemosten weichen Untergrund zu wachsen. Die stehen bis an die Seen heran. Im Wasser säumen Schilffelder die Ufer, die später in Seerosen über- gehen. Manchmal sind es auch nur karge Felsen, die bis weit ins Wasser reichen. Ein- und Ausstiegsstellen sind durch Gras, Sand oder Felsen abgesetzt und meist gut zugänglich. Die vielen kleinen und großen Gewässer, die das Land durchziehen, sind der Lebensraum für viele Tiere und Insekten. Zu erwähnen sind hier Mücken und Bremsen, beide sind bei weitem nicht so ausgeprägt, wie es viele Reiseführer vermuten lassen. Gerade der Wind sorgt dafür, dass sie keine allzu große Reichweite haben. Viel mehr sollte mit Füchsen und angriffslustigen Mardern gerechnet werden – gerade wenn es um die Lagerung von Nahrungsmitteln geht. Marder, die in der Nähe eines Rastplatzes oder Campingplatzes leben, haben keine Angst vor Hunden – und auch ihr Respekt vor Menschen hält sich in Grenzen.

Während der Tour im Juli ist das Wetter warm. Tagsüber meistens über 25°C. Nachts erfolgt eine Abkühlung auf ca. 10°C. Es ist so trocken, dass offene Feuer ver- boten sind. Nur zwei Regentage bringen keine Entspannung. Windstärke 2-3 sind an der Tagesordnung. Die Wassertemperatur liegt deutlich über 15°C 3.

Kategorien: Reiseberichte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.